die autoren

 

Christian Mertens ist Regisseur von Dokumentarfilmen, TV- und

Kinowerbung sowie Musikvideos. Sein Film "Wiedling" wurde für den "Studio Hamburg-Nachwuchspreis" und "First Steps Award" nominiert. Sein Kurzfilm "Die andere Seite" und das Musikvideo "Baukran" für Niels Frevert gewannen jeweils den Filmpreis Schleswig-Holstein.

 

Für den NDR realisierte er u.a. den Dokumentarfilm „Flo und seine Hip-Hop Kids“ über den ehemaligen Schlagzeuger der Band „Echt“. Weitere Reportagen / Dokumentarfilme sind "Abenteuer vor der Haustür" (MDR) oder "Peter Nagel", der 2014 auf den Nordischen Filmtagen Premiere feierte.

 

Weitere Arbeiten sind TV-Spots für Toggolino, Rebuy, Ernst-Klett-Verlag sowie zahlreiche Kino-Spots für 'delta radio'. Aktuell läuft sein Spot für 'Cineapp' im TV. Werbefilme entstanden u.a. für das Konzerthaus Berlin, Vattenfall, Porsche, Helpling.

 

Er ist Initiator des 'Musikvideoabends (mit Musik und Videos)', ein 2011 neu geschaffenes Forum für Musikvideokunst im Berliner Theater 'Ballhaus Ost' sowie im 'Knust' Hamburg. 

 

Musikvideos realisierte er für Gisbert zu Knyphausen, Niels Frevert, Moritz Krämer, Wolfgang Müller und Pegasus. 

 

Christian Mertens lehrt in den Bereichen Regie und Dramaturgie u.a. an der Universität zu Kiel, Fachhochschule Kiel, Filmförderung Bremen, Filmschule Hamburg-Berlin, die medienkademie, Station Next (Dänemark), Nordische Filmtage Lübeck. Er ist zudem Autor der Reihe »Dramaturgie« der Filmzeitschrift ZOOM. Er lebt und arbeitet in Berlin. 

 

Website von Christian Mertens


 

Bartosz Werner ist Filmregisseur, Drehbuchautor und Script Consultant. Zu seinen Spielfilmen als Regisseur zählen "Preußisch Gangstar", "Unkraut im Paradies" und "Anderst schön".

 

„Preußisch Gangstar“ wurde 2007 mehrfach ausgezeichnet: in der Kategorie „Bester Spielfilm“ mit dem „Studio Hamburg Nachwuchspreis“ und dem „New-Berlin-Film-Award“ des „Achtung Berlin!“-Festivals. Als deutscher Beitrag lief er auf den Internationalen Filmfestivals Locarno, Kairo, Montreal und auf der Berlinale 2008 in der Sektion „German Cinema“. Kinostart war im Oktober 2007 im Verleih von Defa-Spektrum.


 


Sein zweiter Spielfilm „Unkraut im Paradies“ lief 2010 in den deutschen Kinos an. Den Preis für den besten Spielfilm gewann er beim „Filmfest Schleswig-Holstein“. Der Film war beim Norddeutschen Filmpreis 2010 in der Kategorie „Bester Kinofilm“ nominiert. Dort wurde er mit dem Sonderpreis für die „BESTE NACHWUCHSREGIE“ ausgezeichnet.


 

Sein Fernsehfilm „Anderst schön“ (NDR / Degeto) lief im Juni 2015 auf ARD und wurde für den besten TV-Spielfilm beim Jupiter Award 2016 nominiert.


 


Bartosz Werner ist Seminarleiter und Gastdozent für Regie und Drehbuch an der Fachhochschule Kiel, Filmschule Hamburg-Berlin, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, YouTube Space Berlin, und andere. Seit 2013 ist er Dozent an der Medienakademie in Berlin und der Skript Akademie Drehbuch zu Berlin für Autoren, Lektoren & Dramaturgen. Er ist zudem Autor der einjährigen Reihe „Dramaturgie“ der Filmzeitschrift ZOOM. Er lebt und arbeitet in Berlin.

 

 

Bartosz Werner wird vertreten durch Trinity Movie Agency



Christian Mertens und Bartosz Werner geben regelmäßig Seminare, Workshops und Einzelcoaching / Drehbuchberatung - Kontakt


          Referenzen Seminare & Workshops & Veröffentlichungen

  • Fachhochschule Kiel
  • Filmschule Hamburg-Berlin
  • Filmfest Wismar / Filmbüro MV
  • Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
  • YouTube Space Berlin
  • Skript Akademie Drehbuch zu Berlin für Autoren, Lektoren & Dramaturgen
  • Göttinger Filmpreis
  • Filmarche e.V. Berlin
  • Filmförderung Bremen
  • Station Next (Dänemark)
  • Nordische Filmtage Lübeck
  • Bücherpiraten Lübeck
  • die medienakademie Berlin
  • Filmzeitschrift ZOOM, Artikelreihe Dramaturgie
  • Jugendhof Scheersberg
  • After Word Club Kiel, Vortrag
  • Landesverband Jugend & Film Schleswig-Holstein
  • Studentenwerk Schleswig-Holstein
  • Filmwerkstatt Kiel der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FWHSH)
  • Filmkultur SH e.V.
  • Filmhaus Babelsberg
  • VeDRA Verband für Film- und Fernsehdramaturgie e.V. / Artikel Zeitschrift Wendepunkt (hier lesen)